Dr. Florian Möslein, Rechtsanwalt, Dipl.-Kfm., LL.M. (London)

Tel. 030- 2093 3538

Raum: GOV 306a

E-Mail: florian.moeslein@rewi.hu-berlin.de


 

Lebenslauf

Sept. 1991 - Juli 1993 Ausbildung zum Bankkaufmann
Mai 1991 - März 1997 Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Augsburg und Hagen
Okt. 1993 - Okt. 1998 Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Okt. 1995 - Juli 1996 Auslandsstudienjahr an der Université Paris II - Assas (Licence en droit)
Okt. 1998 - Sept. 1999 Master-Studium am University College London (LL.M. in International Business Law)
Okt. 1999 - Nov. 2001 Referendariat beim OLG München
Seit Dez. 2001 Arbeit an einer Promotion bei Prof. Dr. Dr. Klaus J. Hopt (Max-Planck-Institut für Internationales und ausländisches Privatrecht, Hamburg) zu einem rechtsvergleichenden Thema im Aktien- und Übernahmerecht
Dez. 2001 - Aug. 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Privat-, Wirtschafts- und Bankrecht (Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann), Universität Erlangen-Nürnberg
Seit Sept. 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann), Humboldt-Universität zu Berlin


 

 

Forschungsschwerpunkte

Kapitalgesellschaftsrecht
Kapitalmarktrecht
Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht
Rechtsvergleichung


 

Schriftenverzeichnis

Selbständige Schriften

1. Grenzen unternehmerischer Leitungsmacht im marktoffenen Verband - Aktien- und Übernahmerecht, Rechtsvergleich und europäischer Rahmen (in Vorbereitung).
2. Fälle zum Europäischen Privat- und Wirtschaftsrecht, Schriftenreihe der Juristischen Schulung, Band 176, C.H. Beck, München 2005, 331 Seiten; mit Jens-Uwe Franck.
3. Towards an Organisational Law of the Polycorporate Enterprise? A Comparative Analysis, Master-Thesis, University of London 1999, maschinengeschrieben, 39 S.
4. Konzeption des Europäischen Wettbewerbsrechts, Diplomarbeit, Fernuniversität Hagen 1995, maschinengeschrieben, 107 S.

Aufsätze und Beiträge zu Sammelwerken

1. Die Golden Shares Grundsatzentscheidungen des Europäischen Gerichtshofs, Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR) 2002, 758-773; mit Stefan Grundmann.
2. The New Securities Law - A Cornerstone for China's Capital Market Legislation, in: Gebhardt, I./ Shaoping, Z. (Hrsg.), The Law of the People's Republic of China on Securities Regulation and Investment Funds - Part I: Materials on the Drafting Processes 1998, Beijing, P.R.C.: China Foreign Economic Relations and Trade Publ. House 2003, 1-33 (chinesische Fassung) und 233-273 (englische Fassung); jeweils mit Immanuel Gebhardt.
3. The Development of the Chinese Investment Funds Legislation, in: Gebhardt, I./ Shaoping, Z. (Hrsg.), The Law of the People's Republic of China on Securities Regulation and Investment Funds - Part II: Materials on the Drafting Processes 1999, Beijing, P.R.C.: China Foreign Economic Relations and Trade Publ. House 2003, 1-22 (chinesische Fassung) und 347-378 (englische Fassung); jeweils mit Immanuel Gebhardt.
4. Die Goldene Aktie - Staatskontrollrechte in Europarecht und wirtschaftspolitischer Bewertung, ZGR 2003, 317-366; mit Stefan Grundmann.
5. Die Goldene Aktie und der Markt für Unternehmenskontrolle im Rechtsvergleich, ZvglRWiss 102 (2003) 289-345; mit Stefan Grundmann.
6. Golden Shares - State Control in Privatised Companies: Comparative Law, European Law and Policy Aspects, EUREDIA - European Banking and Financial Law Journal, 4 (2001-2002), 623-676, als Working Paper abrufbar bei SSRN; mit Stefan Grundmann.
7. Richtlinienkonforme Auslegung im Zivilverfahrensrecht? Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht (GPR) 2004, 59-66.
8. Towards an Organisational Law of the Polycorporate Enterprise? A Comparative Analysis, Corporate Ownership & Control Journal, 3 (2005-2006), 174-190; als Working Paper abrufbar unter bei SSRN.
9. Rechtsangleichung durch Richterrecht - Eine Darstellung am Beispiel der Geschäftsleiterpflichten, in: Riesenhuber, K./ Takayama, K. (Hrsg.), Rechtsangleichung - Grundlagen, Methoden und Inhalte, Berlin 2006 (deutsche und japanische Fassung; in Vorbereitung)

Diskussionsberichte und sonstige Beiträge

1. Das EuGH-Verfahren in Steuersachen, IStR 2000, III (Tagungsbericht).
2. China auf dem Weg zu einem Investmentfonds-Gesetz, Newsletter DCJV, Heft 3, 2001, 127; mit Immanuel Gebhardt.
3. Leben wie Gott in Frankreich - Wahlstation beim Corporate Affairs Department der OECD in Paris, Jumag Heft 4/2002, 15.
4. Bericht über die gemeinsame Jahreskonferenz 2003 der Deutsch-Britischen Juristenvereinigung und der British-German Jurists' Association in Canterbury, Newsletter der Deutsch-Britischen Juristenvereinigung e.V. Juni 2003, 1-12; mit Barbara Jagersberger.
5. Diskussionsbericht zu Panel 1: Methoden des Europäischen Privatrechts in Kerngebieten der Rechtsangleichung, in: Karl Riesenhuber (Hrsg.), Europäische Methodenlehre - Grundfragen einer Methodenlehre des Europäischen Privatrechts, Berlin 2006, S. 406-408.